• Hallo

    so nach dem ich meiner "neuen" V-ROD auch nun vorne LED Blinker verpasst habe taucht ein Problem auf.
    Hinten waren bereits LED Blinker montiert. Vorne noch die alten mit Birne.
    So nun habe ich mir einen "Lastunabänigen" Widerstand gekauft und angeschlossen.

    einen gelben an den Blinker rechts und einen an den linken. Schwarz an Masse.
    Blinkfrequenz gut LED zu dunkel.

    Der Verkäufer meinte da wäre ja schon ein Widerstand für hinten verbaut - dieser müsste raus.
    Was mir komisch vorkommt:
    1. Die Last sollte einem Lastunabhänigen doch egal sein, da ja offenbar die Last für die hinten Binker mit den Birnen vorne doch OK war??
    2. Wieso wird die LED dann dunkler wenn der Widerstand dazwischen ist?

    Jetzt das eigentliche Problem :-)
    Wo sitzt bei der V-Rod Bj. 2002 das Blinkrelais?
    Und wo zum Teufel hat der Vorbesitzer den verbauten Widerstand hingesetzt. Ich weis das die 2. Frage schwierig ist da ja keiner weis wie Harley den hinteren LED Blinker angeschlossen hat.
    Aber wo baut man normalerweise diesen Widerstand bei hinteren Blinkern hin??

    Danke in Vorab für die Hilfe


    Stefan

  • kann es sein, das du das auch im Milwaukee Forum gefragt hast? Dort hab ich ja geantwortet.

    Wenn nicht......

    Die Rod hat kein Relais.

    Das TTS Modul ist zuständig und kommt mit 2 LED alleine klar. Mit 4 Led oder mit 3-1 Blinkern hat es ein Problem. Da sollten dann mindestens zwei Widerstände eingebaut sein.

    Ist ja auch logisch. Deine "Birnen" arbeiten mit 12 Volt und die LED mit weniger als 5 Volt.


    Wenn der dunkler wird, hast du nicht parallel sondern in Reihe verdrahtet.

    Wie die Widerstände aussehen müsstest du wissen wenn du einen gekauft hast. Die sind groß genug und glänzen meist auch goldig.

    Einfach mal dem Kabelbaum nachgehen. Dazu den Sitz und den Fender abbauen.

    Manchmal sind sie zwischen unteren Fender und dem oberen verbaut, Ich hab meine zwischen Rahmen und Tank eingesetzt.

  • Hallo


    Danke für Deine Antwort. Ich habe dieses Widerstand gekauft bei :
    https://heinzbikes.de/my_gambi…_blink-frequenzgeber.html
    Dort wird geschrieben einfach Gelb einmal rechts und einmal links an die Blinker und das schwarze Kabel an Masse?
    Wenn wie Du schreibst die HD mit 2 LED alleine klar kommt sollte ja kein Widerstand verbaut sein, aber Danle für den Tipp , ich schaue mal nach.
    Kann ich zu Problemen am TTS Modul kommen wenn die Blinkfrequenz zu schnell ist.

    Gruss Stefan

  • nein, das TTS bekommt halt den verminderten Bedarf nicht geregelt. Daher "vernichtet" so ein Widerstand das was da zu viel ist. (mal komplett Laienhaft erklärt.)

    Dem TTS tut das nichts.

    Mit dem Teil blinkt es jetzt richtig, aber es leuchtet nicht so hell?


    Ok, 29 Euro für einen, oder hier ist es wohl doppelt, Widerstand kann man ausgeben. Aber eigentlich kostet so ein Ding zwischen 5 und 9 euro im Handel. Bei China Alibaba bekommst du 4 für 10 euro.

    Aber nun hast du den gekauft und mich wundert das es nun nicht funzen soll.

    Welche Werte hat den dieser ominöse Frequenzgeber? Ich sehe da im Bild keine Ohm Angabe.

    Pro Blinker sollten es 7,5 Ohm sein.

  • Ja ich weis das es günstigere Widerstände gibt aber ich dachte genau auf Harley abgestimmt - passt schon.
    Der Widerstand hat 20 W 3 Ohm.
    Wenn ich den dazwischen baue leuchten die LED vorne sehr dunkel hinten wie immer perfekt.
    Wenn ich den rausbaue leuchten alle sehr gut hell aber eben zu schnell.
    Das komische ist das die ersten 4 x gut sind und ab der 5. dann zu schnell wird.

    Ist schon Scheisse :-(
    Ich lasse den jetzt mal raus und fahre halt mit zu schnellen Blinkern, besser als zu dunkel :-(


    Ich habe mal Laienhaft gezeichnet wie ich das angeschlossen habe, ist doch so korrekt oder???


    Gruss Stefan

  • Hallo Stefan,


    Wenn der Graue schreibt: 7,5 Ohm und Du hast 3 Ohm drin, passt das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht. Um dem Blinkermodul eine 21W Glühlampe vorzugaukeln sollte dein Vorwiderstand zwischen 7,5-9 Ohm haben (je nachdem ob der LED Blinker 3 oder 5 W hat...wenn er soviel hat)

    In der Beschreibung von deinem "Lastunabhängigen" Widerstand steht aber auch, dass weitere Widerstände unnötig sind. Hast Du vielleicht irgendwo noch welche von früher verbaut? Z.B. vor den hinteren Blinkern? Falls ja, dann die mal abklemmen und mit den hinteren Blinkern direkt an dein gekauftes Modul gehen.


    Was für LED Blinker hast Du genommen für vorn? Möglicherweise ist die LED einfach zu schwach und der ist deshalb nicht hell genug? Bei der Verdrahtung kann man eigentlich nicht viel falsch machen...


    Die Beschreibung sagt:


    "Er arbeitet unabhängig von der

    Stromstärke, macht die Verwendung von zusätzlichen Widerständen überflüssig und erspart

    damit viel Arbeit und "Kabelsalat"

    - Zum Anschluss von bis zu 4 Blinkern bei Modellen ohne CAN-Bus"


    Grüße,
    Egon

  • Hab gerade den Fender abgebaut :-) Wieder was über das Moped erfahren ;-)

    Aber einen Widerstand sehe ich nicht in der Zuleitung. Also müsste der Widerstand den ich gekauft habe eigentich passen.?

  • Hallo zusammen,

    meine Blinker machen nun was Sie sollen.

    Ich habe mir 2 einzelne Widerstände gekauft und siehe da es blinkt wie es soll. Warum der Widerstand von Heinz nicht geht keine Ahnung.
    Allerdings muss man schon sagen das der Mehrpreis nicht gerechtfertigt ist. Einen Support und dann noch der Spruch " Wenn Sie keine Blinker von uns haben - kein Support" OK dann kann ich ich beim Chinesen bestellen. Aber egal, nun kann das Wochenende kommen :-)

    Danke an alle
    Gruss Stefan

  • Ne, ne, die waren einfach zu teuer.

    Bei dem Preis wären sie mit dem bloßen Erzeugen eines elektrischen Widerstands deutlich unterfordert; bestimmt haben sie deshalb gar nicht erst damit angefangen sondern stattdessen vielleicht Kryptowährung programmiert o.ä.. 😀