Beiträge von rainbra

    ist das nicht egal welche Seite?

    .

    Grundsätzlich ja, allerdings geht's hier ja um eine verbreiterte Felge.

    Beim Verbreitern von Felgen gibt es verschiedene Methoden. Bei der Rod - zumindest bei der Muscle ab Baujahr 2011 und Verbreiterung auf 9,5" (bei 10" ist es vermutlich nicht anders) - wird einseitig und nur rechts verbreitert. Abhängig von der verwendeten Al-Legierung und / oder dem Wärmeeintrag beim Schweißen ist diese rechte Seite weicher. Einerseits empfindlicher, andererseits einfacher zu reparieren (hatte selbst so einen Schaden, konnte beim Verbreiterer behoben werden).


    ein kurzes Stück von Rand ein wenig verbogen, so dass dort die Luft langsam entweichen kann.

    Die Abdichtung Reifen/Felge geschieht nicht seitlich in Richtung Felgenhorn, sondern wirkt im Durchmesser von Reifenzehe zu Felge. Wenn da also Luft entweicht muss das ein ordentlicher Durchschlag sein - mehr als nur "ein wenig".

    Da es eine verbreiterte Felge (10x18 Zoll) ist ...

    Linke Seite ? ==> Schlechte Seite ...

    Vielleicht aber auch nicht - nimm Kontakt mit dem 'Verbreiterer' Deiner Felge auf, normalerweise reparieren die auch solche Schäden.

    .

    ...nach dem Einschalten der Zündung sofort der Lüfter an ...

    .

    Theoretisch kann es natürlich schon sein, dass zeitgleich zu Deinem Schleif-Problem auch der ECT-Sensor seinen Geist aufgegeben hat, keinen Widerstand mehr hat, so Übertemperatur signalisiert und Hilfe von den Ventilatoren anfordert. Ist aber eher unwahrscheinlich. An den Ventilatoren liegt Dauerplus an und Masse wird (bei Bedarf) über das ECM geliefert. Wenn die also dauernd - und auch bei kalt - laufen, könnte es sein, dass das ECM einen Schuss hat. Das könnte auch der Grund für den unrunden Lauf sein. Vielleicht auch nur mal die Sicherung vom ECM bzw. alle Sicherungen prüfen.

    So interessant die Schliffbilder durchs TSSM und die Kabel auch sind, die Folgen scheinen komplex zu sein.


    Betreffs Fehlercodes : musste da selbst erst nachlesen und die sind wohl an verschiedenen Orten abgelegt, also nicht nur in der Tachoeinheit. Folglich sollte, wenn Du den Originaltacho wieder einbaust, schon der eine oder andere Code abrufbar werden.

    .

    Dazu benötigt man ... ein paar Leute, die Interesse und Lust darauf haben zu organisieren ...

    .

    Da wirst Du wohl lang drauf warten müssen ;) .

    Mach's wie in den anderen Stammtischen : geh einfach in Vorleistung, mach einen Vorschlag für Ort und Termin, ggfs. auch Tour, und nimm's in Kauf, u.U. beim ersten Treff der Einzige zu sein - umso mehr Zeit hast Du Dich mit der Bedienung zu beschäftigen ...

    Außerdem gibt's ja noch die PN's mit denen man sicherheitshalber die anderen TN in diesem thread anfunken kann ...

    .

    Kreis Böblingen, 16. Oktober 2018 - 10:55 Uhr

    Völlig überladen – Mercedes auf A8 gestoppt

    Ein 46-Jähriger ist mit seinem völlig überladenen Mercedes auf der A8 zwischen Leonberg und Stuttgart unterwegs. Die Polizei schnappt den Fahrer, der mit etwa 400 Kilo schlecht gesicherter Überladung unterwegs war.

    Was tun, wenn man zu viel Gepäck, aber zu wenig Platz im Auto hat? Anbauen: Das dachte sich wohl auch ein 46-jähriger Mercedes-Fahrer, der auf der Autobahn zwischen Leonberg-Ost (Kreis Böblingen) und dem Autobahnkreuz Stuttgart unterwegs war.

    Wie die Polizei berichtet, meldeten am Samstagmorgen gegen 5.45 Uhr mehrere Autofahrer, dass auf der A8 ein überladener Mercedes fahren solle. Polizisten finden den Wagen und begleiten ihn auf das Gelände der Verkehrspolizei. Dort wurde sowohl der Fahrer als auch der Mercedes kontrolliert.

    Mercedes hat Überladung von knapp 400 Kilo

    Und was die Beamten da sahen, überraschte wohl selbst sie: Auf dem Dachgepäckträger hatte der Mann unter anderem Reifen und Fahrräder gestapelt. Der am Heck angebrachte Fahrradträger wurde umfunktioniert. Auf diesem transportierte der 46-Jährige ein Klavier, auf dem oben noch ein Bürostuhl thronte.

    Der Mercedes wurde gewogen und eine Überladung von knapp 400 Kilogramm festgestellt. Die Reifen des Mercedes hatten sich bereits stark erwärmt und die Ladung war nur mangelhaft gesichert. Der 46-Jährige durfte nicht mehr weiterfahren. Er organisierte sich einen Anhänger, musste 95 Euro Sicherheitsleistung bezahlen und und konnte dann seine Fahrt fortsetzten.

    .

    MB.jpeg

    ihr beide wart in einem früheren Leben mal Raubritter...

    .

    Ja, stimmt :wickie:

    Und dafür kamen wir auf die Streckbank, wurden geteert und gefedert :pinch:

    Das braucht kein Mensch nochmal.


    Unser Gelage haben wir diesmal selbst bezahlt und - weil wir gut drauf waren - auch noch 'nen Taler Trinkgeld spendiert ...

    .

    .

    ... hätte es werden sollen ;) Doch leider, leider musste Uwe kurz vorher absagen.

    Also dann allein über Stuttgart in die 'Nähe von Esslingen' und Zappa abgeholt. Erstes Ziel war Rottweil und weil wir da möglichst früh dort sein wollten gings auf die B27, über Tübingen und vorbei an der Burg Hohenzollern.

    1_Burg.jpeg


    Nur gut, dass die B27 zum größten Teil auf 120 km/h begrenzt ist und wir nicht schneller fahren mussten. Bei morgendlichen 12°C wurde es langsam frisch auf dem Bock :pinch:.

    Das eigentliche Ziel war dann nicht zu verfehlen - schon aus der Ferne ragte ein Riesenbohrer in den Himmel. Klar, ist kein wirklicher Bohrer sondern ist der Testturm von ThyssenKrupp für Hochgeschwindigkeitsaufzüge. Hat insgesamt 12 Aufzugsschächte, auch für seillose Kabinen ...

    Am Wochenende kann der Turm besichtigt werden, Aussichtsplattform in 234m Höhe, Gesamthöhe 246m - ohne den fest installierten Kran obendrauf. Als wir ankamen betrug die Wartezeit schon rund 2h, wir beließen es also bei den Beweismitteln für's Wildcard-Forum :

    2_Turm.jpeg


    Das nächste Bild ist von der offiziellen website - hatte meine Drohne nicht einstecken ...


    4_Turm.jpeg


    Bei herrlichstem Herbstwetter gings dann durch bunt gefärbte Wälder vorbei an Sulz am Neckar zum Wasserschloß Glatt und ...

    5_WS_Glatt.jpg

    .

    6_WS_Glatt.jpg

    .

    ... dann weiter durchs wunderkurvige Glatt-Tal vorbei an historischen Gasthäusern Richtung Freudenstadt.

    7_Gasthaus.jpg

    .

    Nächstes Ziel war die Burgruine Zavelstein oberhalb von Bad Teinach. Dann ins Wanderheim am Waldrand und Zwetschgen(=>Pflaumen)-Kuchen mit Sahne. Jedenfalls für mich, für Zappa waren die Maultaschen das kleinere Übel :essen:.

    .

    7_Zavelstein.jpeg


    Irgendwann ging's dann wieder Richtung Heimat.

    Ein superschöner Tag mit mehr Motorradfahrern auf der Straße als Autos, eine klasse Tour und am Schluß rund 330 km mehr auf der Uhr - was will man mehr ?

    .

    8_Tour.jpeg

    1. bring dein Motorrad dichter ran an das Bauwerk als es hoch ist.

    2. die Höhe das 60 fache der Länge deiner Rod nicht unterschreiten darf

    .

    zu 1. : geschätzter Abstand zum Bauwerk : 65 m :thumbup:

    zu 2. : 60 x 2,41 m = 144,6 m < Bauwerk : 246 m :thumbup:


    Gestern vor dem größten aus der Erde ragenden Bohrer der Welt in Rottweil :

    TURM 300dpi.jpg

    .

    PS : dat Dingens is wirklich so hoch, nix photoshop ;)

    .

    IMG_20181014_114505_.jpg

    .

    Aufgabe erfüllt ;) :?:

    .

    ... auf über 4.000 km gebracht. 8) War hammergeil!

    Rekordverdächtig : innerhalb 5 Tagen ca. 20-mal tanken ... :prost:

    => cu on the Tanke


    Übrigens, das in der Galerie waren jetzt die letzten Bilder von Faak_2018

    .