Motorschaden

  • Moin, ich brauche Hilfe.

    Meine V Rod BJ 2012 ist ca. 15.000 km. Habe nur den Primärdeckel, Kupplungsdeckel und die Wasserpumpe zum Pulvern de.- montiert. Öl und Wasser wieder aufgefüllt, warmlaufen lassen und alles kontrolliert. War alles gut. Auf einmal hatte ich Stratprobleme (trotz Überbrücken) Habe sie dann nach mehrere Male angekommen, bin ca 20 km gefahren wo sie dann mitten in der Fahrt ausgegangen ist. 2,3 Tage später hat der Anlasser den Motor max 1/2 Umdrehung gedreht. Habe den Motor per Hand durchgedreht und leider hat er gehackt. Jetzt ist der Motor zerlegt. Nockenwellen und Gassen stark verschlissen, Kurbelwelle heißgelaufen. Was Kann das sein trotz Öl und Wasser. Ach so Ölfilter ist 2 Jahre alt, bin aber man 1000 km gefahren. Weiss nicht mehr weiter =O:(


    Interessent wäre jetzt kann ich die Nockenwellengasse und Kurbelwelle lassen?

  • ich weiß ja nicht wo du das Öl eingefüllt hast, aber es sieht aus, als wäre sie ohne Öl gelaufen.

    Ich weiß auch nicht was du mit Nockenwellengassen meinst, aber für mich ist das ein ziemlicher Totalschaden.


    In dem Link wirst du sehen, das die Rod Kopfe über keine Lagerschalen bei den Nockenwellen verfügt.

    Das läuft direkt im Alu Kopf und die Fressspuren bei deiner sind so tief, da wird wohl so nichts zu machen sein. Neue Köpfe wären fällig. Stückpreis nackt beim Dealer 1230 euro

    https://partsfinder.onlinemicr…0CAMSHAFTS%20AND%20VALVES


    An der Kurbelwelle sieht das anders aus. Da bekommt man Lagerschalen, aber wenn wirklich kein Öl kam, ob nun Pumpe defekt oder andere Ursache kann ich so nicht sagen, dann ist ne Motorrevison fällig.


    Kannst ja mal bei unserem Spezialisten Kochi nachfragen. Findest du in der Handelszone oder unter seinem Nick bei Mitgliedssuche.

  • Moin, habe nichts von Lagerschalen an der Nockenwelle geschrieben.


    Mit Nockenwellengasse meinte ich wo die Nockenwelle drin läuft. (ZYLINDERKOPF).


    HABE 20W40 Noname gekauft :/.


    Ölpumpe hat auch schleifspuren, mist.


    Gibt es eine Möglichkeit die Nockenwelle aufschweissen zu lassen und dem entsprechend die Nockenwellengasse auf zu honen?

  • da musst du dir einen Motoreninstandsetzer suchen. Dürfte schwierig werden. Klar kann man da was aufschweißen und versuchen wieder auf Maß zu kommen, aber ich zweifele an der Wirksamkeit. Alu ist nicht gleich Alu und schweißen hat so seine Tücken.

    Kann man viel Arbeit reinstecken, aber die Ursache ist ja noch nicht klar.

    Aber wie geschrieben, wende dich mal an Kochi wenn du sonst niemanden kennst der dir den Motor wieder auf Stand bringt.

  • Gebrauchte kopf ca 250€. +/-

  • nach dem Schadensbild vermute ich mal, das der Motor um einiges mehr geschädigt ist. Kolben und Zylinder werden auch was abbekommen haben.

    Hier hat entweder Kühlung oder Schmierung gefehlt. Also entweder Wasserpumpe oder Ölpumpe als Ursache. Aber alles nur Vermutung und man muss es einzeln prüfen.

    Nach Pulvern sollte sowas nicht vorkommen. Jedenfalls nicht, wenn man nur Cover pulvert.


    Und Kochi besser anrufen.....

    https://rod-squad.de/l/contact

  • Also ich würde fast dazu raten dass du das Winterhalbjahr dazu nützt, nach einem günstigen Unfallschaden ausschau zu halten und den Motor komplett zu wechseln.

    Den Rest, der noch in Ordnung ist dann in Teilen zu verkaufen oder für alle Fälle einzulagern.

    Wenn Du Dir sicher bist, dass es nicht am falschen Öl lag, dann ist es vielleicht irgendwo unbemerkt flöten gegangen.

    Hier ist dann wieder der alte Spruch von "gutes Geld schlechtem hinterherwerfen" aktuell.

    Wäre halt eine Überlegung wert. :/

    Eine Hälfte der Netzteilnehmer versteht die Ironie nicht, die zweite Hälfte sieht Ironie ungern, weil dann ja die erste falsch reagieren könnte, und der Rest ist dünn gesät.

  • Moin Wormser,

    von dieser Sichtweise habe ich es noch garnicht betrachtet. Finde es auf jedenfalls garnicht so uninteressant. Weist du ob es hier irgendwelche Portale/ Foren gibt?

  • Also, als erstes Geduld mitbringen.

    Dieses Jahr noch zu fahren, wirst Du ja eh abgeschrieben haben. Denke ich mal.

    Und bis zur nächsten Saison ist ja noch etwas Zeit. :angler:

    Und dann mal die verschiedenen Versicherungen anschreiben. Einige kaufen die wirtschaftlichen Tötalschäden der Kunden auf und versteigern diese dann wieder.

    Und, auch wenn es jetzt vielleicht Zynisch klingen mag, aber es fahren auch viele den Winter über.....

    Dann bei fratzebuch die Augen aufhalten. Mobile.de, ebay-kleinanzeigen, u.s.w.:computer:

    Eine Hälfte der Netzteilnehmer versteht die Ironie nicht, die zweite Hälfte sieht Ironie ungern, weil dann ja die erste falsch reagieren könnte, und der Rest ist dünn gesät.

  • Der Typ ist dabei nicht wichtig. Die Motoren mit 1250ccm sind interessant. Egal ob neight oder muscle oder wie sie alle heißen. Die sind alle baugleich und haben nur Unterschiede in den Deckeln oder der Farbgebung. Da kannst du ja deinen Kram weiter benutzen.


    Eigentlich würde ein Motorgehäuse reichen. Wenn du deines genauer untersuchen kannst / lassen kannst, dann würde das ja auch noch funktionieren.

    Dann würde ich alle beweglichen Teile austauschen und zwei neue oder gute gebrauchte Zylinder aufsetzen. Neue Kolben und Nockenwellen rein, Ölpumpe tauschen, Wasserpumpe prüfen.......

    Aber ich weiß nicht ob du dazu in der Lage bist.


    Mich würde es gleich in den Fingern jucken und es kämen größere Kolben rein, Stage2 Nockenwellen etc und ein neues Mapping. Dann kostet es zwar mehr, ist alles nagel neu und die Fuhre schiebt wie bekloppt.

  • Ja , sogar den ganzen Motor habe ich gestrahlt, aber danach mit Reiniger durchgespühlt. Vielleicht hat sich was in der Ölwanne abgesetzt. Wäre eine Möglichkeit.


    Das Tuning ist auch eine gute Idee, weiss leider nur nicht wo man sowas bekommt.

  • Mist ||, ich glaube du hast recht. Ich werde ihn mal in den nächsten Tagen anrufen. Vielleicht hat er ja eine Idee was man mit der Nockenwellengasse macht.

    Gebraucht Nockenwellen habe ich schon für 150 Euro für 4 Stück bekommen. Sehen super aus.