Hydro Clutch - Versuchskaninchen gesucht

  • Hallo zusammen,


    auf der Custombike habe ich mich mit der PowerClutch/HydroClutch von Müller Motocycle befasst.


    https://www.m-motorcycle.de/pr…ichterung/84/hydro-clutch


    Leider (noch) nicht für die VROD verfügbar, aber: Fabian Müller sagte mir, dass er - wenn er eine VROD mal für zwei Wochen bekommen kann - sich des Themas gern annehmen wird und etwas konstruieren kann. Für mich ist der Weg etwas weit, daher die Frage, ob es einen Foristen aus der Nähe Ingolstadt oder Augsburg gibt, der den Müller-Jungs mal die VROD zwei Wochen überlassen kann.


    Ich habe auf der Messe die Funktion der (nicht-hydraulischen) PowerClutch getestet und muss sagen: Ich war begeistert! Der Testpilot bekommt das Teil - so es dann gebaut werden kann und funktioniert - natürlich für lau!

  • hab ne Streetrod hier die extrem schwer zu betätigen ist und hab eben die Müllers mal angeschrieben. Meine steht auch nur rum und könnte auch ne neue Kupplung vertragen.

    Mal sehen ob sie reagieren.


    Es gibt aber auch schon Anbieter die Fliehkraftunterstütze Kupplungen anbieten. Einer auch bei ebay. Nur antwortet der nicht auf Fragen.

  • ...klasse!


    Wie gesagt: Mit Fabian Müller habe ich am Donnerstag telefoniert, er hatte den Vorschlag gemacht, die die VROD mal genauer anzuschauen, natürlich auch wegen der Stückzahlen. Bei den "normalen" Harley reden wird von mehreren tausend Stück der Power/HydroClutch, bei den VRODs eher von einigen hundert.


    Daher fand ich sein Angebot sehr gut!

  • .

    Das Leichtere ist des Schweren Feind ...

    ... und die gezeigte Kraftreduzierung ist schon beeindruckend :thumbup:

    Was mich allerdings wundert, sind die tatsächlich hohen Kräfte im Originalzustand bei den beiden HD-Baureihen - kam mir bei der Muscle nicht soo störend vor. Hab deshalb soeben mal die Kupplungskraft an meinem Mopped gemessen : ca. 6 kp +/- 0,5 und liegt somit bereits im Dunstkreis der Müller'schen Lösung.

    Dennoch, wenn's auch dazu noch ne deutliche Reduzierung gäbe, wär das nicht uninteressant.

    Weiß jemand, warum Twin Cam und M_8 so unterschiedliche Kräfte verlangen ?

    .

    Twin Cam.jpeg


    Mikee 8.jpeg

    Weil die Klügeren immer nachgeben wird gemacht, was die Dummen wollen.
    Jetzt stell ich mich auch dumm ...

  • Die StreetRod hab ich nicht mehr, aber ne neue Fliehkraftunterstützung liegt bei mir noch im Regal. Wenn jemand Interesse hat bitte bei mir melden, würd sie preiswert abgeben.

    Gruss von Zappa

  • Im Vergleich direkt zeigen sich schon Unterschiede. Bei den Recherchen kam dann raus, das die VRSCA-B-D Modelle einen Korb mit 4 Federn beherbergen und die Nachfolger wie Street und Schreiadler dann mit 5 Federn ausgerüstet wurden. Hab jetzt bei der Street einen Korb mit 4 Federn drin.

    Bei der Muscle und auch bei den Nachfolge Night Modellen (Baujahr weiß ich aber nicht genau) sind dann wieder 4 Federn drin. Evtl mit anderen Federraten wegen der Mehrleistung gegenüber den älteren Modellen.

  • ...laut Karte gibt es doch Foristen im Raum Augsburg/Ingolstadt. Seltsam, dass dort offenbar niemand ist, der - wenn er mal zwei Woche ohne Bike im Urlaub ist - den Müller Jungs das Teil auf den Hof stellen kann.


    Aber gut, vielleicht meldet sich ja Milwaukee ;-)

  • schade das die den Deckel ändern aber nicht schreiben um wie viel sich die Situation verändert.

    Bin heute am Umbau der Fliehkraft unterstützen Kupplung gescheitert.

    Entweder mach ich grob was falsch, oder sie passt halt nicht. Das Lager sitzt zu tief in der neuen Platte und somit kommt der Bolzen der Druckpumpe nicht ran.

    Hab die Jungs in Japan angeschrieben. mal sehen was kommt.

    https://translate.googleuserco…g9YKlbxi6sVGta29VdBev1MjQ

  • heute kam eine Meldung von Takahashi san. Eine japanische Anleitung aber auch ein paar helfende Fragen auf englisch. Fehler lag bei mir. Hatte beim Hantieren den inneren Korb etwas verdreht und die Verzahnung passte nicht zu den Matallscheiben. Kann man nicht sehen, aber der Korb lässt sich drehen. Das darf nicht sein.

    Alles ausgebaut, neu zusammengesteckt und nun tut der Hebel was er soll. Bike ist noch nicht komplett und ich konnte noch nicht probieren was das Ding kann. Bin gespannt.

  • .

    Ganz simpel :

    - aus einem Stück Draht eine Schlinge geknotet

    - auf den Kupplungsgriff etwas Tesakrepp oder Tesamoll gegen Verrutschen geklebt

    - die Schlinge mittig auf den K-griff und im rechten Winkel dazu nach hinten

    - in eine Federwaage einhängen und ziehen (geht auch Kofferwaage)

    - beim Ziehen darauf achten, dass immer im rechten Winkel zum Hebel

    Falls der Draht am Lenkergriff reibt und bremst, kann man zwischen Drahtschlinge und K-Griff ein ca. 3 cm hohes Holzklötzchen dazwischenlegen - dann läuft die Schlinge frei über bzw. unter dem Lenkergriff.

    .

    Weil die Klügeren immer nachgeben wird gemacht, was die Dummen wollen.
    Jetzt stell ich mich auch dumm ...

  • Für meine zarten Patschehändchen...

    Ihr habt mich neugierig gemacht. Habe auch mal gemessen, allerdings an der BMW. Ca. 2500 bis 3000 Gramm. Jetzt ist mir klar warum bei Stop and Go mir die Streetrod manchmal das Wasser in die Augen gedrückt hat.

    Messgerät: Meine digitale Küchenwaage - einfach gegen den Hebel gedrückt.

    Wenn euch also die Rod-Kupplung zu schwergängig ist - Nicht verzweifeln. A bairisches Motorradl kaafen und guat is. Hollaräädulliööh.

  • nach dem Geschreibsel mit meinem neuen japanischen Freund bin ich auch am Zweifeln ob ich das jetzt richtig gemacht habe. Das Problem mit der Hebelkraft nervt ja am meisten im stop & go und da ist man selten bei Umdrehungen jenseits der 3000. Ich seh mich am Ende schon wieder bei einem erneuten Kupplungswechsel zurück auf das 4 Federn System.