grey Wolf_VRSCA

  • pumpe kostet max 150

    Wo soll es die denn geben? Gebraucht hab ich selber....

    s-l1600.jpg


    Über Kopf? Da fallen mir die Getriebewellen raus. Ich werd mir einen Heber bauen und das Oberteil sanft absenken. Da bin ich sicherer weil die Wellensicherungen ausgerichtet bleiben und die Lagerschalen da sitzen wo sie sollen.

    Pleuel schau ich mir genauer an wenn die Welle kommt. Sehe ja wie meine sitzen.


    Und bei den Fotos würde meine Frau nur lächeln. Aber was ich mach, ist Bilder am Rechner nachbearbeiten. Hochauflösend fotografieren, dann das Bildformat verkleinern (mac 600 x xx pixel). Dann geht auch das Hochladen schneller für den Betrachter und die Speicher sind weniger voll. Dann stell ich das als Original einfügen ein. Damit verschwinden die Infos zum Bild aus dem Bild.

  • Schadenssuche geht weiter. Heute erst genauer auf die Köpfe geschaut. Auslassnockenwelle hat Besuch gehabt. Da hat sich was einige Male mitgedreht und ne richtige Furche geschabt. Große Frage. Was tun?

    Den ganzen Kopf ersetzen? Lager hat er ja keine. Trägt das noch die nächsten 40.000km? Und woher kam der Besucher?

    n1.jpg

    n2.jpg



    und... Hinjefallen : danke für die Richtungsvorgabe. Werde wohl doch alle drei Wellen oben einsetzen und das untere Gehäuse draufsetzen. Nur das Einfädeln der Schaltgabeln wir frickeliger. Dafür sieht man die Ausgleichsbleche für die Wellen besser.

  • ... Im Rep. Handbuch wird das so abgebildet... Da ist auch ein Werkzeug eingesetzt, damit wohl nix rausfällt. Alles so im 2004 Handbuch gelesen. Das hast du?

    Hinfallen kannste, uffstehen ist wichtig!

  • Gisbert, die Riefe in der Nockenwelle zeigt doch genau wo der Fremdkörper her kommt.
    Ich komme auf meine Eingangsempfehlung zurück:
    Siehe zu das du raus findest was in die Ölkanäle rein gekommen ist und diese final zur Verstopfung brachte.
    Wenn du schon wie Eingangs mitgeteilt nur mit Bremsenreiniger und Druckluft arbeitest, fange alles auf was irgendwo zu den Kanälen heraus kommt.
    Nur so wirst du der Ursache auf den Grund spüren.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller 8)

  • Hab jede Menge grießiges Zeug an einigen Stellen gefunden. Aber eben keine Stelle die einen sichtbaren Schaden wie einen Abbruch zeigt. Hab ich ja geschrieben. Seltsam sind die Schadenstellen. Hinterer Zyliner Auslassnockenwelle und vorderer Zylinder Pleuellager.

    Laut Ölkreislauf geht es aus der Wanne über den Filter in den Kühler und von da auf die Kurbelwelle und hoch zu den Nockenwellen. Aber weder in Pumpe noch Ölfilter oder Kühler waren Spuren von dem Abrieb zu sehen.

    Nur über den Weg kann was kommen.

    Falls es danach passiert ist, müsste es aus der Kurbelwelle zur Nockenwelle gelangt sein. Aber da ist kein Grieß sondern Spuren eines echten Fremdkörpers. Das müsste aus dem Pleuellager rausgerissen sein.


    Das muss also ziemlich fix gegangen sein oder der Schmodder ist nie direkt in den Kreislauf gelangt.

    Allerdings hat sich das doch über ein paar Kilometer per Geräusch angekündigt. Alles seltsam, denn die haben beim Freundlichen ja schon gemerkt das was nicht stimmt.

  • kleines Update.

    Kurbelwelle in "good condition from 2007 mit pleuel" aus England ist da. Nix mit good. Die Kurbelwellenlager sehen schlimmer aus als meine und sind aus 2005.

    Da musste ich mich jetzt erst durch das Manual quälen um den Nummernsalat bei den Lagern zu ordnen und neu zu bestellen. Meine Lager passen nicht in die "neue" Welle. Also Kopfschrauben, Pleuelschrauben und Lager neu bestellen. Und noch einen gebrauchten Kopf mit Ölpumpe gekauft. Eine Nockenlagerstelle ist auch Schrott. Öl Plunger hat minimale Spuren. Glaube zwar nicht das der den Ausfall herbeigeführt hat, aber ich bekomme ja noch ne Pumpe zum Vergleich. Nun bring ich meine Dame an den Ostseestrand und mach kurz Schrauberpause bis die Teile einfliegen.